Eigenes Fenster !
X  dieses Fenster schliessen

Die Feier der Hl. Erstkommunion
in der Antoniuskirche am 28. April 2013

Den sieben Erstkommunionkindern ist auf dem Foto anzusehen: Sie freuen sich und sie verstehen sich gut!
An ihren Namen und an manchem Gesicht werden die Älteren in der Gemeinde längst erkannt haben, dass hier mit die Enkelgeneration von Familien auf der Kirchentreppe steht, die ihr eigenes Familienleben mit dem jungen Kaplan und Pfarrer Birkhahn um 1970 in der Gemeinde begonnen hat. Bereichernd und belebend waren aber auch die Familien, die uns erst vor wenigen Jahren „gefunden“ haben.


Elisabeth Hafner
Niels Hoffmann
Justin Kaps
Lilli van der Laan
Marie Mooz
Paulina Staender
Richard Staehling
(in alphabetischer Anordnung)

Vorausgegangen war diesem Fest ein Unterrichtsjahr mit Pfarrer Birkhahn, das im August 2012 begann, einen ersten Höhepunkt mit der RKW in Zinnowitz erfuhr und das von allen durchgehalten wurde, obwohl durch die sehr späte Unterrichtszeit am Montag von 18.15 bis 19.15 Uhr die Wege bei Dunkelheit und Glätte lange beschwerlich waren. Manche kamen sogar von außerhalb.

Auch an mehreren Samstagen traf man sich, wobei dann die Eltern/Großeltern/Geschwister beim gemeinsamen Mittagessen die muntere Runde erleben konnten. An diesen Tagen wurde gestaltet und eingeübt, was als Choreografie am Festtag so gelungen aussah: Das Schmücken der Kommunionkerzen und die symmetrischen Laufwege von der ersten Bankreihe zum Altar und wieder zurück.
Mancher wird an diesem Sonntag auch an frühere Zeiten erinnert worden sein, als der "Käpt'n" vor den Schülerbänken seine unterhaltsamen Kinderkatechesen hielt (und viele Erwachsene froh waren, dass nicht sie angefragt wurden) - und an eine so volle Kirche, dass die Sitzplätze nicht mehr reichten.

In den feierlichen Gottesdienst zogen die sieben Erstkommunionkinder, ihre kunstvoll verzierten Kerzen in den Händen tragend und (in St. Antonius traditionell) mit der Albe bekleidet, in die Kirche ein. Es wurde viel gesungen: Der neue Liederzettel enthielt die bekannt rhythmischen und schnellen RKW-Lieder. Diese wurden von der Gitarre (Franzi) und der Klarinette (Josefine) begleitet. Die Fürbitten trugen abwechselnd Erstkommunionkinder und Eltern vor. Zusammen haben die 7 Kinder vor der ganzen Gemeinde ihren Glauben bekannt und durften dann am Tisch des Herrn teilnehmen.
Zum traditionellen "Treppenfoto" für die „Ahnengelarie“ im Vorraum der Kirche kam draußen auch wieder die Sonne heraus, die dann den ganzen Tag schien und mit blauem Himmel, Kirschblüte und Blattgrün für besonders schöne Erinnerungen und Fotos im Kreise der Familien und Taufpaten sorgte.

Um 18 Uhr fanden sich die Erst­kommunionkinder mit ihren Familien und Gemeindemitgliedern zur Dankandacht wieder in der Kirche ein. Auch sie wurde mit RKW-Liedern und Gitarrenbegleitung (Fam. Hadrich) musikalisch gestaltet. Dabei ging der Pfarrer noch einmal auf die Motive auf den Kommunionkerzen ein und den sieben Kindern wurden dann ihre Urkunde und als Geschenk ein verpacktes Kruzifix überreicht. Was für ein Tag!


Weitere Fotos folgen demnächst. Sicher wird es auch wieder einen Aushang in der Kirche zum Bestellen und/oder eine Download-Möglichkeit geben.

R. Mooz - webmaster

 

Eigenes Fenster !