Eigenes Fenster !
X  dieses Fenster schliessen

Die Kar- und Osterwoche in unserer Gemeinde -2015

Palmsonntag
Messe vom Leiden des Herrn -
Weihe der grünen Zweige
10.15 Uhr Antoniuskirche
Gründonnerstag
Messe vom letzten Abendmahle
19 Uhr Antoniuskirche *
Karfreitag
Feier vom Leben und Sterben des Herrn
15 Uhr Piuskirche *
Karsamstag
Hochfest der Auferstehung des Herrn -
Feier der Osternacht
21 Uhr Antoniuskirche **
Ostersonntag
Deutsches Hochamt
08.45 Uhr Piuskirche
10.15 Uhr Antoniuskirche
Ostermontag
Schülermesse mit Fastenopfer
10.15 Uhr Antoniuskirche *

* stets in dieser Kirche / ** in geraden Jahren in der Pius-, in ungeraden Jahren in der Antoniuskirche.
Bei den Fotos zählt das Inhaltliche dieser Tage, nicht die Aktualität der Aufnahmen.

Die Termine der aktuellen Woche finden Sie im Wochenplan!

und hier: Termine der Karwoche.


Palmsonntag in der Antoniuskirche

     
2015: Pfarrer, 5 Ministranten u. Lektoren (in s/w) auf der Treppe.
 
2015: 3 Lektoren lesen den Bericht vom Leiden u. Sterben Jesu ("Passion")
   
2013: Pfarrer, Ministranten u. Lektoren (in s/w) auf der Treppe.
 
Bei Schnee und eisigem Wind
   
2013: Pfarrer, Ministranten u. Lektoren (in s/w) auf der Treppe.
 
2013: Palmsonntag in Schnee und Eis.
   
 
   
2012: Die Weihe der Zweige auf dem Kirchhof (Kirchentreppe)
 
2012: 3 Lektoren lesen den Bericht vom Leiden u. Sterben Jesu ("Passion")
   
Palmweihe im Innenraum
Palmsonntag 2009
   
2008 (auch 2010): Wegen Regens ist die Palmweihe im Innenraum
 
2009: Die Weihe der Zweige auf der Kirchentreppe
   
Die Weihe der Zweige auf dem Kirchhof
 
Palmsonntag 2009
   
2007: Die Weihe der Zweige auf dem Kirchhof
 
2009: Die Weihe der Zweige auf der Kirchentreppe
   

 

Was ist der Palmsonntag?
Nach dem übereinstimmenden Bericht aller vier Evangelien ist Jesus vor seinem Leiden und Sterben feierlich in Jerusalem eingezogen. Die Menschen jubelten ihm zu, breiteten ihre Kleider auf dem Weg aus und streuten grüne Zweige. Daran erinnert der Palmsonntag eine Woche vor Ostern.

Bitte hier weiterlesen (www.kirchensite.de - Kirche von A-Z - Palmsonntag).


Gründonnerstag in der Antoniuskirche

2010 2010

Besonderheiten am Gründonnerstag:

2012: mit Fußwaschung an 12 Männern (ohne Bild)
Das aktuelle "Hungertuch" ist auf dem entspr. Foto vom Palmsonntag 2012.

mit Abendmahl
An diesem Tag wird in unserer Gemeinde die Kommunion unter beiderlei Gestalten, d.h. als Brot und Wein, gereicht.

mit Anbetung des Altarsakraments:
Der verhüllte Kelch mit den Hostien
steht bei der Anbetung auf dem Altar (die Tür des leeren Schreins [Tabernakel] bleibt offen bis zur Osternacht - das Allerheiligste wird solange im Tabernakel der Antoniuskapelle aufbewahrt).
20 Uhr bis 23.30 Uhr: gestaltete und stille Anbetungen im stündlichen Wechsel

mit Agape: einfache Brotmahlzeit in den Räumen über der Kirche für die nicht gleich zur Anbetung Gehenden.


2007
2010

2009: Das "Hungertuch" verhüllt in der gesamten Fastenzeit das Kreuz am Altar.
Der Tabernakel ist nur in diesen Stunden offenstehend.

2007: (Nur) an diesem Tag: Kommunionempfang in beiderlei Gestalt -
Hostie (Fleisch Christ) und Wein (Blut Christi)

Anmerkung: Diakon Kotre war bis 2008 in unserer Gemeinde.


2010: Nach der hl. Messe "oben": Agape.


Beim Brotbrechen wird für den Nachbarn ein persönlicher Wunsch ausgesprochen.
Ab 21.30 Uhr gestaltet die Jugend dann eine Anbetungsstunde in der Kirche.



Was ist der Gründonnerstag?
Der Gründonnerstag ist der erste der so genannten Drei Österlichen Tage. An diesem Tag erinnert sich die Kirche an das letzte Abendmahl und die Nacht vor dem Leiden Jesu.
Woraus sich das "Grün" im Namen herleitet, ist nicht geklärt.

Bitte hier weiterlesen (www.kirchensite.de - Kirche von A-Z - Gründonnerstag).



Karfreitag in der Piuskirche


2008: Kreuzeinzug
2010
2008: Kreuzverehrung
2010
2010
2006 - Verlesung der Leidengeschichte

2008: Einzug der Ministranten mit dem verhüllten Kreuz
2010: Aufwärmen "danach" in der Sonne
2008: Kreuzverehrung im Altarraum (durch alle Gäubigen)
2010: Verlesung der Leidensgeschichte
2010: Auszug der Ministranten u. des Pfarrers
2006 - Verlesung der Leidensgeschichte


Was ist der Karfreitag?
Um 15 Uhr, zur Todesstunde Christi, findet in den katholischen Kirchen die Karfreitagsliturgie statt; es wird keine Eucharistie (Messe) gefeiert. Zu Beginn ziehen der Priester und die Messdiener schweigend in die Kirche ein und legen sich als Zeichen der Trauer vor dem Altar auf den Boden.

Bitte hier weiterlesen (www.kirchensite.de - Kirche von A-Z - Karfreitag).


Die Feier der Osternacht in der Piuskirche - 2008 u. 2014

Anzünden der neuen Altarkerze am Osterfeuer auf dem Kirchhof
Osternacht 2014
Bei +6 °C: Eine gut gefüllte Kirche
Die neue Osterkerze, die gesegneten Speisen u. die Organistin
Blick von der Empore nach unten in den Kirchenraum
- Leider gelang kein Foto vom Kirchenraum im Licht der entzündeten Osterkerzen -

Anzünden der neuen Altarkerze am Osterfeuer auf dem Kirchhof
Bei +6 °C: Eine gut gefüllte Kirche
Die neue Osterkerze, die gesegneten Speisen u. die Organistin

Blick von der Empore nach unten in den Kirchenraum


Die Feier der Osternacht in der Antoniuskirche - 2013

2013-Osterkerze-vollenden-
2013-Feuer-im-Schnee
   
2013-Kerzenweihe-am-Osterfeuer
   
2013-Einzug-Osternacht
2013-Osternacht-Stufengebet
   
2013-Speisensegnung
2013-Blumenschmuck

 

Die Feier der Osternacht in der Antoniuskirche - 2007/2009

Osternacht-Bankkerzen
   
Die am Feuer im Kirchhof entzündete Osterkerze
Die Gläubigen mit ihren angezündeten Kerzen in der noch unbeleuchtete Kirche
Altarkreis der Ministranten beim Vaterunser
2007 - Der Altarraum mit den zu segnenden Lebensmitteln (ganz rechts)

2007 - Der Altarraum - 9 Ministranten

Die noch leere Antoniuskirche mit den Bankkerzen
Das Osterfeuer - im Kirchhof gerade entzündet (2009)
Die am Feuer entzündete Osterkerze
wird in die dunkle Kirche getragen
Die Gläubigen mit ihren angezündeten Kerzen
in der noch unbeleuchtete Kirche
Am Taufbrunnen: Segnung des Taufwassers (2009)
Altarkreis der Ministranten beim Vaterunser
Der Altarraum mit den zu segnenden Lebensmitteln (ganz rechts)
Der Altarraum - 9 Ministranten


Was ist die Osternacht?
Die Osternacht beginnt mit dem Abbrennen eines Feuers, an dem die Osterkerze entzündet wird.
Anschließend wird sie in die dunkle Kirche getragen; an dem Licht zünden die Gottesdienstteilnehmer ihre Kerzen an.

Bitte hier weiterlesen (www.kirchensite.de - Kirche von A-Z - Liturgie der Kar- und Ostertage).



Ostermontag: Schülermesse i. d. Antoniuskirche - 2008 u. 2012


2 x 2012

Der Pfarrer u. die Ministranten:
2 x 2008
Altarkreis beim Vaterunser

Der Strauß mit Ostereiern
Der Pfarrer u. die Ministranten: Zur Wandlung
Ganz vorn: Die gesammelten Fastenopfer der Schüler
Die Osterkerze von 2012
Altarkreis beim Vaterunser

Reinfried Mooz - webmaster    


Eigenes Fenster !