Eigenes Fenster !
X  dieses Fenster schliessen
Volksentscheid am 26.4. 2009

Im AntoniusPiusbrief Nr. 99 vom 29.3. 2009 ist der unten stehende Beitrag zu lesen. Darin wird die Sorge geäußert, viele Christen und Sympathisanten könnte einfach zu Hause bleiben und bei der Wahlbeteiligung fehlen.

Pünktlich zum Osterfest zielt nun eine suggestive Plakatkampagne mit gut gemachten Fotos und inhaltlicher Verdrehung der Verhältnisse auf das atheistisch aufgewachsene Wahlvolk im Osten Berlins:
Die Laternenmasten entlang der B1 vom Alexanderplatz bis zur Stadtgrenze im Mahlsdorf sind fest in der Hand der Plakatmacher von SPD, Linken und Pro-Ethik-Gruppen mit

"Lasst uns Beides: 'Ethik plus Religion!'
Am 26.4. NEIN zum Wahlzwang"

"Religion ist freiwillig - Damit das so bleibt ... NEIN ..."

Denn die Initiatoren von Pro Ethik wissen: Der 26.4. wird im Osten Berlins entschieden! Ob gegen falsche Bilder kopflastige Faltblätter und Losungen von früher wie "Tag der Freiheit" und "Freie Wahl" punkten können?

Deshalb: Auch die, die keine schulpflichtigen Kinder oder Enkel haben, sollten zur Stimmabgabe mit JA ins Wahllokal kommen oder Briefwahl beantragen! Zitat aus dem Beitrag unten:

"Es geht am 26.4. nicht um Ethik oder Religion an der Schule, sondern um den Test darauf, welches Stimmenpotential Kirche und Gläubige in Berlin überhaupt zusammenbringen! Die Politik wird sich künftig danach richten!"

webmaster

 

 

Eigenes Fenster !